Häuservereinigung von Hogwarts Gründung 1979
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 The Children's Crusade - Steckbriefe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Asa

avatar

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 55
Ort : London

BeitragThema: The Children's Crusade - Steckbriefe   Di Nov 17, 2015 9:52 pm

Name: Ava Celine Ford
Geburtstag: 09.09. 1904
Herkunft: Dover, Großbritannien

Aussehen: Ava ist weder besonders groß, noch besonders klein, kann dies aber durch ein herrisches Auftreten ausgleichen, wenn sie denn will. Ihre langen schwarzen Haare trägt sie eigentlich immer zu einem Dutt gebunden, aus dem sich manchmal ein paar freche Strähnen verirren. Ihre blauen Augen und die blasse Haut stehen in einem starken Kontrast dazu.

Ein kleiner Ausblick in die Zukunft: Avas kleiner Liebling


Charakter: Ava ist ein sehr zurückgezogener Mensch, der versucht, nur selten mit anderen in Kontakt zu treten, sofern es nicht um Inhalte des Unterrichtes geht. Sie verbringt viel Zeit über Büchern, die die Themen meist tiefergehend behandeln als im Unterricht notwendig. Man findet sie oft in der hauseigenen Bibliothek oder irgendwo auf dem Gelände, aber niemals an hohen Orten. Spricht sie doch mit den Menschen, fällt oft ihr starres Gesicht auf, eine Maske, die sie sich während der Zeit im Heim aufgebaut hat.

Stärken: Ihre größte Stärke ist wohl ihr Verständnis, dass sie für fast jeden Menschen oder auch Themenbereich entwickeln kann, wenn sie sich Mühe gibt. Auf Menschen bezogen tut sie das jedoch recht selten, um nicht verletzt zu werden. Sie ist klug und gebildet und gibt sich Mühe, diesem Bild gerecht zu werden. Dazu trägt auch ihre Maske bei, die sie nutzt, um ihr Innerstes zu verbergen.

Schwächen: Sie lernt exzessiv – versteht sie etwas nicht, setzt sie alles daran, das zu ändern. Dadurch schläft sie nicht besonders viel und ist oft unkonzentriert, was zu ihrer ohnehin schon vorhandenen Tollpatschigkeit beiträgt. Außerdem hat sie panische Angst vorm Fliegen und davor, die Kontrolle zu verlieren. Im Normalfall wird sie in kritischen Situationen noch kühler und analytischer, aber an hohen Orten oder in Situationen, in denen sie die Kontrolle über sich verliert, zerfällt ihre Maske und dahinter kommt ein einsames, verängstigtes Mädchen zum Vorschein.

Vorgeschichte: Die ersten fünf Jahre ihres Lebens lebte Ava bei ihren Eltern, die allerdings wenig Liebe ihrer Tochter gegenüber zeigten. Bei einem Überfall auf die doch recht reiche Familie wurde ihre Mutter vom Balkon gestoßen und Ava sah den Sturz und das Ergebnis aus nächster Nähe – ein Grund für ihre Angst vor Höhen. Ihr Vater gab das Mädchen daraufhin in ein Heim, weil er sich auf die Suche nach den Mördern seiner Frau machen wollte.
Seitdem lebt die Schwarzhaarige in Finnegan's Orphanage, ohne wirklich Anschluss zu finden, den eigentlich hat sie ja noch einen Vater. Öfter wurde sie darauf angesprochen, mit dem Ergebnis, dass sie nun glaubt, dass sie nicht geliebt wird – was in Bezug auf ihre Familie durchaus stimmt. Manche Ältere haben Spaß daran, jüngere und schwächere Heimkinder herum zu schubsen und auszunutzen – Ava gehörte definitiv zu letzteren.
Im Laufe der Zeit eignete sie sich eine Maske an, die viele davon abhält, überhaupt mit ihr zu interagieren, wenn es nicht absolut nötig ist. Dass sie das anhand der Erinnerungen an ihren Vater gemacht hat, will sie selbst nicht wahrhaben.

Ich brauche niemanden. Du wirst allein geboren, du stirbst allein. Warum sollte man die Zeit dazwischen mit anderen Menschen verschwenden?


Zuletzt von Asa am So Jan 03, 2016 6:18 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luke
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 09.11.15

BeitragThema: Re: The Children's Crusade - Steckbriefe   Di Nov 17, 2015 10:22 pm

Name: Levi Sullivan
Geburtstag: 11.10.1906
Herkunft: London

Charakter: Levi ist ein von Haus aus fröhlicher und temperamentvoller Junge. Er spricht geradeheraus aus, was er denkt und geht weder Konflikten noch Herausforderungen aus dem Weg. Über das Fußballspielen freundet er sich in der Regel schnell mit anderen an, auch wenn er ein ziemlicher Sturkopf sein kann. Seine große Klappe bringt ihn zwar gelegentlich in Schwierigkeiten, aber irgendwie kommt er da auch wieder raus. Er hegt eine ausgeprägte Skepsis gegenüber Erwachsenen, die ihm (angeblich) was zu sagen haben. Ein begeisterter Schüler ist er nicht, aber wenn er sich nicht gerade einredet - oder einreden lässt - zu dumm für etwas zu sein, stellt er sich eigentlich ganz geschickt an.

Stärken: Levi selbst würde Fußball als seie größte Stärke aufzählen und vielleicht die Fähigkeit, für alles immer eine gute Erklärung zu haben, auch wenn Erwachsene ihn viel zu selten ausreden lassen. Tief innen drin ist er ein Optimist, der niemals aufgeben würde, auch wenn sein eigener Sturkopf ihm da manchmal im Weg steht.

Schwächen: Wenn er sich einmal in etwas verbissen hat, fällt es ihm schwer, davon abzulassen und eine neue Perspektive zu finden. Mit seiner Unfähigkeit nachzugeben kommt er oft provokant rüber, was ihn nicht selten in Teufels Küche bringt. Das Ergebnis seines unüberlegten Handelns tut ihm hinterher oft leid.

Vorgeschichte: Levis Mutter ist gestorben, als er noch klein war (er weiß nur, dass sie sehr krank war). Sein Pa ist Bauarbeiter und hat die beiden bis jetzt mehr schlehct als recht durchgebracht. Ein Unfall auf dem Bau (man munkelt von Sabotage, davon hat Levi aber nicht viel mitbekommen) hat ihn kürzlich das Leben gekostet. In den Tagen bis zur Beerdigung hat sich eine ältere Nachbarin um den Jungen gekümmert; da in der Zwischenzeit aber keine weiteren Verwandten ausfindig gemacht werden konnten, ging es für ihn ins Waisenhaus. Was Levi nicht weiß, ist dass sein Pa nicht sein leiblicher Vater war. Selbiger entstammt einer alten, wohlhabenden Familie und hatte keinerlei Kontakt mit Levi oder seinem Pa.


Zuletzt von Luke am Mi Nov 18, 2015 12:05 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sara
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 10.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: The Children's Crusade - Steckbriefe   Mi Nov 18, 2015 12:01 am

Name: Suzanna Fairchild
Geburtstag: 6.3.1905 (?)
Herkunft: London

Charakter: Suzanna ist kein einfacher Mensch. Sie lässt so leicht niemanden an sich heran und spricht quasi nicht über persönliche Dinge. Sie hat sich damit abgefunden, dass das Leben nichts Gutes für sie bereit hält, was sie aber nicht weniger kämpferisch macht. Sie hat früh gelernt, dass man nichts geschenkt bekommt und ist sich meist für nichts zu schade um ihre Ziele zu erreichen. Sie klaut, lügt und ist rebellisch.

Stärken: Sie ist hart im nehmen und sie weiß es. Sie kann Dinge ertragen, die andere kaputt machen. Nicht etwa ohne Schaden davon zu tragen, aber sie überlebt. Sie hat bisher noch alles überlebt. Außerdem hat sie ein Talent dafür andere einzuschüchtern. Eine praktische Fähigkeit an einem Ort, an dem der Stärkere überlebt. Die anderen Kinder zumindest wagen es nicht sie anzurühren, aus Angst vor Konsequenzen. Einmal hat sie einem Jungen den Arm gebrochen, nur weil er ihren Nachtisch ansah.

Schwächen: Ihre Stärke ist gleichzeitig ihre Schwäche. Viele der anderen haben Angst vor ihr und so ist sie meist allein. Sie vertraut niemandem genug, um ihn an sich heran zu lassen. Außerdem bringt sie ihre Art so manches mal in noch größere Schwierigkeiten.

Vorgeschichte: Ihre Mutter ist bei ihrer Geburt gestorben. Ein paar Jahre lang lebte sie noch bei ihrem Vater, der sie aber für den Tod der Mutter verantwortlich machte. Er vernachlässigte das Mädchen und sie musste lernen für sich selbst zu sorgen. Als sie 8 war fand er bei ihr gestohlenes Spielzeug und warf sie – nach einer gehörigen Tracht Prügel – aus der Wohnung.
Daraufhin lebte sie 2 Jahre lang auf der Straße, wo sie sich einen Platz in einer Gang erkämpfte. Bei einem Kampf zwischen zwei rivalisierenden Banden, wurde sie von einem anderen Mädchen mit einer Glasscherbe angegriffen und dabei so schwer verletzte, dass sie fast gestorben wäre. Im Krankenhaus stellte man dann fest, dass sie kein Zuhause mehr hatte und schickte sie fast umgehend in Finnegans Waisenhaus. Eine große Narbe zieht sich nun über ihre linke Wange.
In der ersten Zeit versuchte sie noch ein paar mal abzuhauen, aber inzwischen hat sie sich mit ihrem Schicksal abgefunden.

Sie hat eine große Narbe, die sich über ihre linke Wange zieht.


Zuletzt von Sara am Mi Dez 16, 2015 8:09 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Balthasar

avatar

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 09.11.15
Ort : London

BeitragThema: Re: The Children's Crusade - Steckbriefe   Mi Nov 18, 2015 2:08 am

Bastian „Bash“ Marakov
Geburtstag: 24.08.1903 (nope das ist nicht der Geburtstag von unserem Canon-Bash)
Herkunft: Russland

Charakter:
Bastian ist ein sehr düsterer und ernster Junge. Er ist leicht reizbar und es lauert viel unterdrückte Wut und Verzweiflung in ihm. Die einzige, die ihn regelmäßig zum Lächeln bringen kann und die sein Leben noch erhellt, ist seine Schwester Alisa. Für sie würde er alles in Bewegung setzen. Sie ist alles was er noch hat und er versucht ihr ein guter großer Bruder zu sein. Ihr Wohl hat für ihn oberste Priorität.

Stärken:
Er ist kämpferisch und stark. Er hat keine Hemmungen anderen Menschen Schaden zuzufügen, wenn sie es seiner Meinung nach verdient haben, oder wenn es nötig ist. Er ist ein absolut loyaler großer Bruder und versucht seine Schwester vor allem Übel dieser Welt zu beschützen. Jeder, der versucht ihr, in egal welcher Form, weh zu tun, wird erfahren, warum er Bash genannt wird. Wenn die beiden einmal Ärger mit den Erziehern oder Finnegan haben haben, nimmt er stets die Schuld allein auf sich.

Schwächen:
Darin besteht auch gleichzeitig seine größte Schwäche. Geht es um das Wohl seiner Schwester, ist er absolut kompromisslos. Hier entläd sich regelmäßig all die Wut und all der Hass, der er in sich trägt. Entsprechend schnell kann man ihn auf die Palme bringen und zu unüberlegten, in aller Regel aggressiven Kurzschlusshandlungen provozieren. Das bringt ihn natürlich auch immer wieder in Konflikte mit Finnegan und den Erziehern. Bei jeglichen Strafen des Hauses ist er Stammgast.

Vorgeschichte:
Bastian und seine kleine Schwester Alisa stammen ursprünglich aus einem kleinen Dorf im äußersten Westen Russlands. Sie hatten das Glück mit liebevollen und freundlichen Eltern gesegnet zu sein, die sich nur das Beste für ihre drei Kinder wünschten. Leider meinte es das Schicksal nicht so gut mit den beiden. 1914 brach ein grausamer und weitreichender Krieg aus, der am 24.08.1915 ihr kleines Dorf erreichte. Wie eine blutrünstige Bestie zogen die deutschen Soldaten durch das Dorf, das nicht in der Lage war Widerstand zu leisten. Irgendwie haben Bastian und Alisa überlebt, doch ihre Eltern und ihre älterer Bruder Máté fanden an diesem Tag den Tod.  
Auf Umwegen kamen die beiden schließlich zu ihrem Großvater mütterlicherseits nach London. Er hatte zwar seine Schwierigkeiten mit den beiden, doch er sorgte sich liebevoll um sie. Doch wieder meinte es das Schicksal nicht gut mit den beiden. Ihr Großvater verstarb einige Monate später bei einem Unfall. Und so wurden sie im Frühjahr 1916 in Finnegans Waisenhaus gebracht.


Zuletzt von Balthasar am Do Jun 02, 2016 5:29 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asha

avatar

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: The Children's Crusade - Steckbriefe   Mi Nov 18, 2015 2:10 am

Name: Alisa Evelyn Marakov
Geburtstag: 22.02.1905
Herkunft: Russland

Charakter: Alisa ist von Natur aus ein gutmütiger und freundlicher Mensch, allerdings begegnet sie ihren Mitmenschen meist mit Vorsicht und erscheint ab und an misstrauisch. Sie ist konfliktscheu und meidet Auseinandersetzungen soweit es ihr möglich ist. Geht es allerdings darum, ihren Bruder Bastian zu unterstützen, nimmt sie auch Streit und Ärger in Kauf. Es beruhigt sie, dass es jemanden gibt, der auf sie aufpasst.

Stärken: Alisa hat nie ihre optimistische Grundeinstellung verloren: aus jeder noch so verzwickten Situation versucht sie das Beste zu machen – mehr oder minder erfolgreich. Sie weiß, dass sie nicht gut im Vergessen ist, dafür aber umso besser im Verdrängen. Und es gibt wahrlich genug Erinnerungen, die sie mit aller Kraft beiseite schiebt – und es meist sogar schafft.

Schwächen: Ihre größte Schwäche ist ihre Schreckhaftigkeit. Es braucht wirklich nicht viel, um sie aus der Ruhe zu bringen. Auch wenn sie es gut zu verstecken weiß, ist sie stets wachsam und auf der Hut. Vertrauen zu fassen fällt ihr schwer und es dauert, bis sie jemandem ihre Gedanken anvertraut. Es schmerzt sie zu sehen, wie sehr ihr Bruder noch immer leidet und sich dadurch in die haarsträubendsten Situationen katapultiert...

Vorgeschichte: Bastian und seine kleine Schwester Alisa stammen ursprünglich aus einem kleinen Dorf im äußersten Westen Russlands. Sie hatten das Glück mit liebevollen und freundlichen Eltern gesegnet zu sein, die sich nur das Beste für ihre Kinder wünschten. Leider meinte es das Schicksal nicht gut mit den beiden. 1914 brach ein grausamer und weitreichender Krieg aus, der am 24.08.1915 ihr kleines Dorf erreichte. Wie eine blutrünstige Bestie zogen die deutschen Soldaten durch das Dorf, das nicht in der Lage war Widerstand zu leisten. Irgendwie haben Bastian und Alisa überlebt, doch ihre Eltern und ihr älterer Bruder fanden an diesem Tag den Tod.
Auf Umwegen kamen die beiden schließlich zu ihrem Großvater mütterlicherseits nach London. Er hatte zwar seine Schwierigkeiten mit den beiden, doch er sorgte sich liebevoll um sie. Doch wieder meinte es das Schicksal nicht gut: Ihr Großvater verstarb einige Monate später bei einem Unfall. Und so wurden sie im Frühjahr 1916 in Finnegans Waisenhaus gebracht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Noah
Captain
Captain


Anzahl der Beiträge : 244
Anmeldedatum : 10.11.15

BeitragThema: Re: The Children's Crusade - Steckbriefe   Mi Nov 18, 2015 7:49 pm

Name: Elijah Lyall
Geburtstag: 21.07.1906
Herkunft: Vorort von London

Charakter: Elijah ist ein sehr unsicherer Junge, der sich leicht von anderen einschüchtern lässt und sich schnell zu Dingen drängen lässt, die er eigentlich nicht mag. Er wirkt sehr in sich gekehrt und nachdenklich, vor allem da er sehr schweigsam ist , am liebsten für sich allein und meist den Blick nach unten gesenkt hält. Größere Ansammlungen von Menschen scheint er zu meiden.

Stärken: Eine seiner Stärken ist Elijahs logisches Denken und seine Strebsamkeit Neues zu Lernen, vor allem zu Sachbereichen, die ihn interessieren. Außerdem ist er hilfsbereit und hat für alle ein offenes Ohr. Hat man sein Vertrauen einmal gewonnen, steht er demjenigen loyal zur Seite.
Manche würden wohl auch sein Talent einfach unbemerkt zu sein und übersehen zu werden, als großen Vorteil sehen.

Schwächen: Seine wohl größte Schwäche ist seine Angst in der Dunkelheit. Und auch seine große Unsicherheit im Umgang mit anderen ist ein Problem. Er hat wenig Selbstbewusstsein und lässt sich dadurch schnell ausnutzen.

Vorgeschichte: Elijah lebte mit seinen Eltern und seinem großen Bruder Samuel auf einem kleinen Hof in ländlicher Idylle. Dieses ruhige Leben fand jedoch ein jähes Ende, als die Familie eines Nachts im Jahr 1917 überfallen wurde. Alan Lyall hatte sich Geld geliehen, um den Hof seiner Eltern fortführen zu können, dabei ging er jedoch dubiosen Männern auf den Leim. Er konnte die Schulden, mit ungerechtfertigten Zinsen, nicht rechtzeitig zurückzahlen, was seinen Eltern das Leben kostete.
Samuel versteckte seinen kleinen Bruder, als er die Gefahr erkannte, in einem kleinen Lukenraum unter der Diele, wo er alleine in der Dunkelheit fast 3 Tage ausharrte, ehe die Polizei die Leichen und den vollkommen verängstigten Jungen fand. Samuels Leiche wurde nie gefunden und es ist bis heute nicht bekannt, ob die Männer ihn mit sich nahmen, oder was mit ihm passiert ist. Darauf hin wurde Elijah in Finnegans Waisenhaus gebracht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 69

BeitragThema: Re: The Children's Crusade - Steckbriefe   Mi Dez 02, 2015 7:37 pm

Name: Devin Llewellyn Uí Néill
Geburtstag: 31.10.1890
Herkunft: Connemara, Irland, Nähe Kylemore Abbey

Charakter: Devin ist ein eher menschenscheuer Mann, der bei den meisten seiner Kollegen als etwas verschroben und exzentrisch gilt. Er hält straff an Routinen fest, die ihm ein Gefühl von Struktur geben und es fällt ihm manchmal schwer, spontan zu reagieren. Seine Intelligenz ist sein Schutzschild, welches ihn ganz gut gegen die Außenwelt abschirmt.
Er ist nicht der Beste, wenn es darum geht, seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen, aber unter der kühlen Fassade ein durchaus sensibler und feinfühliger, warmherziger Mensch.

Stärken: Seine Intelligenz ist seine Stärke, denn durch sie ist er in der Lage, im komplexen sozialen Gefüge der Gesellschaft nicht unterzugehen. Er kennt sich in den adligen Strukturen der britischen Gesellschaft aus, was durch jahrelangen Fleiß in Eton und St. Andrews hart erarbeitet wurde.

Schwächen: Seine größte Schwäche ist seine Unfähigkeit, soziale Strukturen und Spielchen zu durchschauen. Er ist dieser Unlogik nicht gewachsen und hinterfragt alles bis ins Kleinste, wodurch er sich oft verzettelt.

Vorgeschichte:
Devin wurde in Connemara als Kind der Springreiterin Tàra Uí Néill und ihrem Mann, dem Pferdezüchter Shemus Uí Néill geboren. Er wuchs behütet auf und hatte eine glückliche, sorglose Kindheit. Mit guten Noten und Fleiß dankte er es seinen Eltern, die sich das teure Schulgeld für ihren Sohn vom Munde absparten, was ihm schließlich die Aufnahme in Eton und das Stipendium für St. Andrews einbrachte.
Devin lernte hart und bekam seinen Abschluss in Literatur und Philosophie mit Auszeichnung, um sich gleich eine Professur an der University of Oxford zu sichern. Dort lehrt er, als jüngster Professor seiner Zeit, seit nunmehr drei Jahren. Nebenbei wird er oft von Scotland Yard zu Rate gezogen, da seine scharfe Kombinationsgabe und sein kühler logischer Verstand des Öfteren zur Aufklärung von kniffligen Fällen beigetragen hatten.

Gerne geht er nachmittags an der Themse spazieren oder sitzt einfach mit einem guten Buch auf einer Bank und schaut den Schiffen zu...




Zuletzt von David am Sa Jan 02, 2016 8:49 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Sara
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 10.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: The Children's Crusade - Steckbriefe   Do Dez 10, 2015 1:29 am

Kleines Update bei Suzanna, in dem ich ihre Narbe eingebaut hab (Das ist ja wohl inzwischen ihr Markenzeichen, also sollte Crusade!Suzanna auch eine haben xD)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asa

avatar

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 55
Ort : London

BeitragThema: Re: The Children's Crusade - Steckbriefe   Mi Dez 16, 2015 7:55 pm

Name: Aiden Warren
Geburtstag: 06. Mai 1890
Herkunft: London, Großbritannien (?)
Position: Sportlehrer

Aussehen: Aiden ist schlank, hochgewachsen und muskulös, was auf seine häufige Betätigung als Sportler zurück zu führen ist. Er hat dunkle, leicht gewellte Haare und ein schmales Gesicht mit stechenden blauen Augen, denen scheinbar wenig entgeht.


Charakter: Aiden ist es gewohnt, dass die Menschen ihm gehorchen – natürlich abgesehen von denen, die in der Hierarchie über ihm stehen oder gleichgestellt sind. Dennoch gibt er sich ruhig und höflich bis distanziert, doch reizen sollte man diesen Mann auf keinen Fall. Er ist sehr geduldig mit seinen Wünschen.

Stärken: Eine seiner Stärken ist definitiv sein gesundheitlicher Zustand, der nichts zu wünschen übrig lässt. Er ist ausdauernd und arbeitet hart daran, es auch zu bleiben – man kann ihn des Öfteren noch vor dem Frühstück seine Runden laufen gehen. Er hat einige Kontakte nach außerhalb, die ihm ab und an Annehmlichkeiten verschaffen, die er mit seinen Kollegen teilt.

Schwächen: Auch wenn er geduldig ist – er verzeiht niemals ein Vergehen, schon gar nicht den Ungehorsam der Schüler.

Vorgeschichte: Es ist kein Geheimnis, dass Aiden selbst im Waisenhaus aufwuchs und nur einen kurzen Ausflug in die Welt „außerhalb“ unternahm, ehe er zurückkehrte. Die Gründe dafür liegen im Dunkeln. Ebenso schweigt er sich über seine damalige Position aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Asa

avatar

Anzahl der Beiträge : 263
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 55
Ort : London

BeitragThema: Re: The Children's Crusade - Steckbriefe   Mi Dez 16, 2015 7:56 pm

Name: Chandra Eve Curtington
Geburtstag: 31. Oktober 1895
Herkunft: Betws-y-Coed, Wales
Position: Krankenschwester

Aussehen: Chandra ist eine hübsche, schlanke junge Frau mit langen blonden Locken und dunklen Augen. Sie gibt sich trotz ihrer Position immer sehr elegant.


Charakter: Chandra ist eine Beobachterin, die abwartet und kalkuliert, bevor sie zuschlägt. In dem, was sie tut, ist sie konsequent bis zum Ende – unter anderem in ihrem Verhalten anderen gegenüber. Wer es sich einmal mit ihr verscherzt hat, der wird nicht mehr glücklich während ihrer Bekanntschaft.

Stärken: Die Krankenschwester ist sehr präzise in dem, was sie tut, ganz gleich, worum es sich handelt. Außerdem ist sie eine gute Schwimmerin und noch bessere Schauspielerin.

Schwächen: Sie ist sehr unzufrieden mit ihrer derzeitigen Position. Außerdem hat sie eine Schwäche für Masken jeglicher Art.

Vorgeschichte: Chandra wurde in eine lokal sehr bekannte und reiche Familie geboren, die durch eine Tragödie auseinander gerissen wurde. Ihr älterer Bruder ermordete die Eltern, griff seine Schwester an und beging am Ende Selbstmord. Chandra selbst konnte fliehen. Sie schaffte es bis nach London und wurde dort vom Waisenhaus aufgenommen. Nach ihrem Abschluss machte sie eine Ausbildung zur Krankenschwester – die sie sich durch ein Verhältnis mit einem Arzt erschlich – und kehrte zurück, nachdem der Arzt einen tödlichen Unfall hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sara
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 10.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: The Children's Crusade - Steckbriefe   Sa Jan 02, 2016 7:26 pm

Name: Frank Porter
Alter: unbekannt, vermutlich in seinen 50ern
Position: Lehrer für Werken und Hausmeister

Aussehen: Frank merkt man sein Alter deutlich an. Er hat ein steifes Bein und läuft mit leicht gebeugtem Rücken. Außer zu den Essenszeiten sieht man ihn immer in leicht verdreckter Arbeitskleidung.

Charakter: An eine Zeit, in der der Frank nicht zum Waisenhaus gehörte, erinnert sich wohl niemand. Unermüdlich schleicht er um die Gebäude herum auf der Suche nach Ausbesserungsarbeiten, fündig wird er natürlich immer. Schuld daran sind selbstverständlich die undankbaren Bengel und Gören, die nicht wissen wie man mit fremdem Eigentum umzugehen hat.
Da er selbst nicht mehr der Fitteste ist, lässt er die schwereren Arbeiten - oder die bei denen man auf Leitern klettern, in schmale Gänge kriechen oder Feinmotorik beweisen muss - im Unterricht von den Kindern erledigen.
Er ist Finnegan und dem Waisenhaus absolut loyal gegenüber und ahndet Vergehen mit den unliebsamen Aufgaben rund um das Haus. Zusätzlich führt er ein kleines Notizbuch, in dem er akribisch genau alle Verfehlungen der Kinder festhält - und Finnegan regelmäßig präsentiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: The Children's Crusade - Steckbriefe   

Nach oben Nach unten
 
The Children's Crusade - Steckbriefe
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Steckbrief Marmorstreif
» +350P3: Monkey Business [Steckbriefe]
» Steckbriefe: Lonaiser
» Steckbriefe
» Steckbriefe für Streuner und Hauskätzchen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Arche :: RPG - Bereich-
Gehe zu: