Häuservereinigung von Hogwarts Gründung 1979
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 15.2.1980, Professor McGregors Büro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Sara
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 10.11.15
Alter : 54

BeitragThema: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Mo Apr 25, 2016 12:05 am

Suzanna hatte einen Großteil des Tages mit sich gerungen, ob sie nun tatsächlich mit dem Professor reden würde oder nicht. Sie wusste, dass sie sollte und ein Teil von ihr wollte das auch. Der andere Teil wollte möglichst weit fort und das Thema tief in sich begraben. Also hatte sie erst ihre restlichen Schulaufgaben gemacht, dann noch einige Pläne zum neuen Quidditchteam gemacht und schließlich zum Besen gegriffen, um den Kopf ein wenig frei zu bekommen. Auf dem Rückweg zum Schloss war sie dann Bash über den Weg gelaufen, der ziemlich deutlich machte, was er von ihrer Versteckaktion hielt. Da sie sich natürlich nicht versteckte, sondern den Professor nur nicht so früh hatte stören wollen - so die offizielle Begründung für ihr Gegenüber - blieb ihr nichts anderes übrig, als nach einer etwas längeren Dusche als sonst den Weg zum Geschichtsraum einzuschlagen. Immerhin bestand noch eine gewisse Chance, dass McGregor gar nicht in seinem Büro war. Man konnte ja hoffen.
Als auf ihr Klopfen hin die vertraute Stimme des Professors "Herein" rief, wollte sie kurz einfach gehen. Dann schalt sie sich für diese kindische Idee und trat ein.
"Guten Tag, Professor. Haben Sie vielleicht einen Moment?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonathan
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 71

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Mi Apr 27, 2016 8:19 pm

Caradoc hatte gerade Essays korrigiert, als es an der Tür geklopft hatte. Da es schon recht spät war, hatte er vermutet, dass es jemand von der Arche sein könne. Nicht viele Schüler wollten um diese Uhrzeit mit einem Lehrer reden. Er selbst war damals froh gewesen, wenn er vor den Professoren seine Ruhe hatte.

Dass es jedoch Suzanna war, überraschte ihn ein wenig. Es war das erste Mal, dass sie von sich aus das Gespräch mit ihm suchte.

"Selbstverständlich, Ms Fairchild," gab er auf ihre Frage zur Antwort. "Kommen Sie doch herein und setzen Sie sich bitte."

Erst als Suzanna die Tür hinter sich geschlossen hatte, ging er zu einer vertrauten Anrede über: "Also, Suzanna, wo drückt der Schuh?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sara
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 10.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Do Apr 28, 2016 10:17 pm

Nachdem sie sich setzte schwieg sie einen Moment, nicht sicher wie sie anfangen sollte.
"Bash hat gesagt ich soll mal vorbeikommen. Ich glaube nicht mal, dass es was zu bedeuten hat, aber er sagte ich solle lieber auf Nummer sicher gehen und..."

Sie schüttelte den Kopf, um ihre Gedanken neu zu sortieren, dann griff sie in ihre Tasche und zog einen Brief daraus hervor. "Elijah hat mir in den Ferien geschrieben. Was ich erst hinterher erfahren habe ist, dass er meinen Stein, den Rosenquarz, mit dazu gepackt hatte. Der ist allerdings nie bei mir angekommen. Kurz vor Silvester...war auch mein Onyx plötzlich weg. Ich weiß nicht wie, ich wollte ihn morgens wieder anziehen und er war nicht mehr am Band."

Kurz und schmerzlos. Sie hatte den Blick starr auf den Brief gerichtet und tat ihr bestes keine Emotionen zuzulassen. Dann sah sie den Professor an und hielt ihm den Brief hin. "Bash wäre beruhigter, wenn jemand den Brief auf magische Spuren untersuchen würde." Sie zuckte die Schultern. "Auch wenn ich nicht glaube, dass es was bringt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonathan
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 71

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Do Mai 05, 2016 6:26 pm

"Die Arche-Steine sind fort?" Caradoc war aufs höchste alarmiert. "Hat jemand sie gestohlen?" Er atmete tief durch und nahm den Brief entgegen, den sie ihm hinhielt.

"Okay, Suzanna, eins nach dem anderen. Dein Rosenquarz ist also aus einem Brief verschwunden,  den du von Elijah bekommen hast? Wie hat er den Brief an dich geschickt? Ganz normal per Eule?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sara
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 10.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Fr Mai 06, 2016 1:15 am

Suzanna war kurz irritiert, dass der Professor so in Alarmbereitschaft war. "Warum sollte das jemand tun? Zum einen weiß niemand etwas davon und zum anderen...welchen Wert hätten die Steine für jemanden außer uns?" Bis Bash es angemerkt hatte, war ihr nicht mal in den Sinn gekommen, dass jemand anderes seine Finger im Spiel haben könnte. Ihre Probleme bei der ganzen Geschichte lagen ganz woanders.
"Ja, genau. Er hat seine Eule geschickt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonathan
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 71

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Fr Mai 06, 2016 8:07 am

"Es wäre nicht das erste Mal, dass Eulen angegriffen werden", gab Caradoc zur Antwort. "Natürlich hast du in dem Punkt recht, dass die Steine nicht im finanziellen Sinne wertvoll sind,  aber es gäbe trotzdem Gründe,  sie zu stehlen. Jemand, der dir schaden will, zum Beispiel. Ich will den Teufel nicht an die Wand malen und auch keine haltlosen Verdächtigungen aussprechen, aber wir sollten diese Möglichkeit in Betracht ziehen."

Es überraschte ihn nicht, dass seine Gedanken sofort zu Marcus Dumort sprangen,  doch er wischte den Verdacht erstmal beiseite. Sie hatten keinerlei Anhaltspunkte dafür, dass er oder ein anderer Schüler in die Sache verwickelt waren.

"War die Eule denn irgendwie verletzt oder verstört", fragte er schließlich. "Und war der Brief beschädigt, als du ihn bekommen hast?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sara
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 10.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Fr Mai 06, 2016 1:54 pm

Natürlich hatte er Recht. Sie dachte an den Eulenfresser, an abgefangene Briefe, an Leute die etwas davon hätten die Steine zu stehlen. Ich habe dich gewarnt, dass du bald alles verlieren wirst, was dir lieb ist.
Kurz wurde ihr übel und sie überlegte auf wievielen weiteren Ebenen der Brief sie angreifbar gegenüber Marcus machen würde. Auf Anhieb fielen ihr diverse Möglichkeiten ein wie ihr Mitschüler den Rosenquarz wirkungsvoll gegen sie einsetzen könnte.
Dann kam ihr ein anderer Gedanke, der es tatsächlich schaffte sie aufzuheitern. Wenn Marcus dafür verantwortlich war, dann würde er die Steine noch haben. Und dann war nicht sie dafür verantwortlich, dass sie nun weg waren. Das erste und letzte was Devin ihr zu Lebezeiten mitgegeben hatte. Vielleicht war es gar kein Zeichen des Schicksals, dass sie Schutz und Liebe verloren hatte, ohne Hoffnung beides wiederzubekommen.
An diesem Gedanken hielt sie sich fest, als sie versuchte sich zu erinnern. "Die Eule war ganz normal. Sie schien nicht anders als sonst und hat auch die Kekse gefressen, die ich ihr gegeben hab. Glaube ich. So genau hab ich nicht drauf geachtet, auch nicht auf den Briefumschlag." Weil sie so schnell wie möglich den Brief lesen wollte. Wenn sie doch nur aufmerksamer gewesen wäre, vielleicht wäre ihr direkt etwas aufgefallen! "Tut mir leid, ich bin grad keine große Hilfe..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonathan
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 71

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Sa Mai 07, 2016 7:18 pm

Einen Moment lang sah Suzanna aus, als müsse sie sich gleich übergeben und Caradoc fragte sich,  ob er ihr mit seinen Überlegungen Angst gemacht hatte. Das war keinesfalls seine Absicht gewesen. Aber es würde ihr  nicht weiterhelfen,  wenn er sie schonte und diese Sorge für sich  behielt. Sie mussten gemeinsam überlegen,  was sie in dieser Angelegenheit tun konnten.

"Mach' dir keinen Kopf, das, woran du dich daran erinnern kannst, hilft uns schon sehr viel weiter", gab Caradoc zur Antwort. "Ich wünsche mir auch gerade, ich hätte Devin's analytischen Verstand. Wahrscheinlich würde er die Bruchstücke in Nullkommanix zusammensetzen und hätte uns schon längst die Lösung präsentiert, wie dieser Detektiv aus seinen Büchern das immer macht. Mein Gryffindor-Dickschädel ist da wahrscheinlich um einiges langsamer, aber wir müssen mit dem arbeiten, was wir haben, nicht wahr?"

Er zwinkerte ihr zu, wurde im nächsten Moment jedoch wieder ernst. "Jetzt wissen wir zumindest, dass die Eule nicht angegriffen wurde. Daraus kann man vermuten, dass die Person, die den Stein aus dem Brief genommen hat, vermutlich kein Fremder war, sondern jemand, den die Eule kennt. Mit hundertprozentiger Sicherheit können wir das natürlich nicht sagen, aber der Gedanke liegt nahe."

"Was wissen wir noch?", fragte er weiter. "Woran kannst du dich erinnern,  was den zweiten Stein betrifft?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sara
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 10.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   So Mai 08, 2016 2:01 pm

Ein Seufzen unterdrückend nickte sie. "Aber selbst wenn den Stein jemand genommen hat UND wir eine Vermutung hätten wer es war, dann gibt es keinerei Beweise. Oder gibt es eine Möglichkeit herauszufinden, ob jemand am Brief war?"
Dann dachte sie an den Onyx, den Devin ihr in seinem ersten Brief ins St. Mungos geschickt hatte. "In den Ferien sind wir ja alle in andere Schlafräume gezogen. In gemischten Gruppen, um die Differenzen zwischen den Häusern zu verringern. Nach dem Einrichten im neuen Zimmer wollte ich die Kette anziehen, die in meiner Tasche war. Aber...der Stein fehlte. Ich hab ihn noch gesucht, aber gefunden hab ich ihn nicht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonathan
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 71

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   So Mai 08, 2016 8:35 pm

"Ein Stein kann nicht einfach so von einer geschlossenen Kette verschwinden." Nachdenklich blickte Caradoc aus dem Fenster. "In einem Schlafsaal voller Schüler hätten alle möglichen Leute Zugriff auf deine Sachen. Insbesondere dann,  wenn die Gruppen geschmischt sind."

"Die Muggel-Polizei hätte da gewisse Methoden, aber mit so etwas kenne ich mich leider nicht aus." Er drehte den Brief zwischen den Fingern. "Ich werde den Brief zur Sicherheit einmal auf fremde Magie überprüfen. Einfach nur, damit wir diese Möglichkeit ausschließen können."

Er zog seinen Zauberstab und richtete ihn auf das Papier. "Keine Sorge, dem Brief passiert nichts."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sara
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 10.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   So Mai 08, 2016 11:53 pm

Da sie den Professor bei der Untersuchung nicht stören wollte, schwieg sie und nickte nur. Natürlich wusste sie auch, dass ein Stein nicht einfach so von einer Kette verschwand. Marcus hatte im gleichen Raum geschlafen, ebenso wie Kane. Beiden würde sie ohne Zweifel den Diebstahl zutrauen. Aber wie sollte sie ihnen das nachweisen, wenn sie nichts mehr hatte als einen begründeten Verdacht?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonathan
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 71

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Mo Mai 23, 2016 10:38 pm

Einige Momente lang geschah nichts. Caradoc fuhr mit seinem Zauberstab über das beschriebene Papier, er konzentrierte sich weiter auf die Magie, die er wirkte. Er wollte sie nicht zu stark machen, um mögliche Spuren nicht zu überlagern.

Irgendwann ließ er den Zauberstab wieder sinken. "Wie es scheint..." begann er.

Er sollte jedoch keine Gelegenheit haben, diesen Satz zu beenden, denn im nächsten Augenblick war der Brief von einem sanften Glühen umgeben...

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sara
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 10.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Mo Mai 23, 2016 10:50 pm

Suzanna hatte interessiert zugesehen und sog nun scharf die Luft ein.
"Heißt das...dass tatsächlich etwas dran ist am Brief?"

Sie machte sich keine Hoffnungen, dass das Glühen vielleicht nur dafür stand, dass es nichts zu finden gab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonathan
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 71

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Mo Mai 23, 2016 11:04 pm

Caradoc sah dabei zu, wie das Glühen langsam verblasste.  "Hier wurde definitiv Magie gewirkt. Alles deutet daraufhin, dass dieser Brief magisch geöffnet und vermutlich auch wieder verschlossen wurde."

Besorgnis war in seinen Gesichtszügen erkennbar. "Da am Brief selbst keine Spuren zu sehen sind, muss es jemand gewesen sein, der sein Handwerk versteht. Damit können wir einen Schüler so gut wie ausschließen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sara
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 10.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Mo Mai 23, 2016 11:37 pm

Es dauerte einen Moment bis die Worte eingesunken waren.
"Kein Schüler? Aber wer hätte etwas davon die Kette zu stehlen? Wenn es... ein Erwachsener war, was hätte er davon? Warum nicht einfach den Brief lesen und wieder versiegeln, ich hätte nie etwas bemerkt."
Ihre Gedanken rasten. Dass Todesser ihre Briefe abfangen konnten, damit hatten sie alle gerechnet. Dass es nun offensichtlich passiert war, war dennoch ein Schock. Aber sie verstand es nicht. Sie verstand nicht, warum die Person es so offensichtlich gemacht hatte. Sollte es ein Zeichen sein? Eine Warnung?
"Kann man herausfinden wer es war?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonathan
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 71

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Sa Mai 28, 2016 5:43 pm

Caradoc überlegte eine Weile. Wer sollte etwas davon haben, Suzanna's Stein zu stehlen? Objektiv gesehen, besaß der Stein keinen großen Wert. Aber für jemanden, der Suzanna kannte und sie auf diese Weise angreifen wollte....

"Leider ist es nicht möglich, herauszufinden, wer den Zauber gewirkt hat, solange wir keinen Zauberstab haben", gab er schließlich zur Antwort. "Ich fürchte aber, dass wir mit dem Schlimmsten rechnen müssen. Zwar habe ich den Brief untersucht, aber nicht gelesen. Stand darin etwas, was dich oder Elijah gefährden kann?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sara
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 10.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   So Mai 29, 2016 8:12 pm

Sie schloss kurz die Augen um sich zu sammeln. Hatten die schlechten Nachrichten denn nie ein Ende?

"Wer den Brief gelesen hat, könnte wissen, dass Elijah und ich uns nahe stehen. Wie wichtig Devin uns war. Dass Elijah sich Vorwürfe macht. Dass...dass er sich wünscht, er könnte den Platz mit ihm tauschen." Sie seufzte. "Und dass er glaubt mir nicht helfen zu können, weil er nicht weiß wie."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonathan
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 71

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Mo Mai 30, 2016 7:09 am

Caradoc erstarrte beinahe,  als er diese Worte hörte. Also quälte sich Elijah immer noch mit diesen Schuldgefühlen herum, machte sich immer noch dafür verantwortlich,  was geschehen war. Alle Versicherungen dass er nichts für Devin's Tod konnte, hatten dieses Gefühl offenbar nicht zerstreuen können. 'Survivor's Guilt' hatte Devin es genannt, als sie einmal in einem Traum darüber gesprochen hatten.

Er wandte den Blick zum Fenster und versuchte die Bilder zu verdrängen,  die sich seiner bemächtigten. Elijah, der kurz vor der Barriere stand und sich gegen die Schüler zur Wehr setzte, die versuchten, ihn festzuhalten. Caradoc war so kurz davor gewesen, die Barriere zu öffnen und Devin hinterher zu stürmen,  aber es war genau dieser Anblick gewesen, der ihn davon abgehalten hatte. Elijah hätte sich losgerissen, wäre mitten in die Gefahr gelaufen, wäre vielleicht ebenfalls... ...nicht auszudenken, wenn das geschehen wäre.

Er schob die Bilder mit aller Gewalt beiseite und versuchte in die Gegenwart zurückzukehren. Außer Devin hatte er nie jemandem erzählt, dass Elijah der eigentliche Grund war, warum er die Barriere letztendlich nicht geöffnet hatte, obwohl alles in ihm danach schrie,  genau das zu tun. Aber es hatte ihn "zur Vernunft gebracht", wie Devin sich ausdrückte. Die Leben der Schüler durften nicht gefährdet werden. Nicht Elijah's, nicht die der anderen.

Es mochte die richtige Entscheidung gewesen sein, doch bezahlen würde er trotzdem dafür. Jeden einzelnen verdammten Tag für den Rest seines Lebens. Und Elijah durfte dies nie erfahren. Es würde sein Schuldgefühl ins Unermessliche steigern.

Ihm wurde bewusst, dass er schon eine ganze Weile geschwiegen hatte. "Also stand zumindest nichts über die Arche oder generell über den Widerstand in dem Brief?", fragte er schließlich. "Nichts, was dich oder Elijah für die Todesser besonders interessant machen könnte? Auch nicht eure Einstellung und eure persönlichen Meinungen zu ihnen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sara
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 10.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Mo Mai 30, 2016 10:42 am

Sie beobachtete den Professor, wie er offensichtlich seinen eigenen, sehr privaten Gedanken nachhing. Devins Namen aufzubringen verursachte immer ähnliche Reaktionen bei Menschen, die ihm nahe gestanden hatten und Suzanna konnte sich nur grob vorstellen, wie schlimm der Verlust für Caradoc war.

Als sie merkte wie unhöflich es war, ihm dabei zuzusehen, blickte sie auf ihre Hände. Elijah und sie hatten schon über die Themen im Brief gesprochen, oder besser gesagt gestritten. Wie sie es in letzter Zeit häufig taten. Sie unterschieden sich so sehr in ihren Herangehensweisen an die Dinge. Elijah war oft genug eher Levis Meinung, gerade wenn es darum ging Verhalten zu bewerten. Oft genug ihr eigenes...

Diese Meinungsverschiedenheiten versuchten sie dem eigenen Haus gegenüber nicht zu zeigen, denn es würde sie angreifbar machen. Es gab genug Mitschüler, die so versuchen könnten sie durch geschickt platzierte Worte noch weiter zu Entzweien. Und sie wüssten nun genau, wo Elis Schwachstellen lagen, wo seine Zweifel. Es wäre so einfach, das alles gegen ihn einzusetzen.

Wieder fragte sie sich, was ein Erwachsener mit diesem Wissen anstellen würde. Würde er das ganze als Kindereien ansehen? Zwei Teenager, die sich nur gegenseitig bemitleideten, aber nicht über wirklich wichtige Dinge redeten? Oder wüsste diese Person das Wissen noch besser einzusetzen, mit einem Blick von außen, nur auf die passende Gelegenheit wartend. Nun, sie wären vorbereitet. Sie wusste nun, dass jemand diese Informationen hatte und sie würde nicht zulassen, dass sie jemand gegen sie und Elijah verwenden würde!

Sie schrak aus ihren Gedanken hoch, als Caradoc nach der langen Stille wieder anfing zu sprechen. Dann schüttelte sie langsam den Kopf. "Nein, nichts über die Arche und nichts über die Todesser. Generell nichts über aktuelle politische Geschehnisse. Nur...privates." Immerhin. Es hätte schlimmer sein können. Viel schlimmer, wenn sie so an ihre eigenen Pläne und Gedanken dachte."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonathan
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 71

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   So Jun 05, 2016 5:19 pm

"Gut", gab Caradoc zur Antwort und verbesserte sich im nächsten Moment. "Nein, natürlich ist das nicht gut, dass jemand solch private Dinge von euch weiß. Aber es ist gut, das nichts in dem Brief stand, was euch beide oder andere gefährdet. Wenn es wirklich Todesser waren, dann werden sie die Briefe nach Informationen absuchen. Wer ist für sie, wer ist gegen sie, gibt es Widerstand, gibt es irgendwelche Pläne, die sie vereiteln müssen. Private Beziehungen unter den Schülern werden sie nicht sonderlich interessieren. Wir können davon ausgehen, dass die meisten Schüler über Privates schreiben und dass es nicht das ist, was sie suchen. Ich denke auch nicht, dass Elijah's Brief der Einzige ist, den sie kontrolliert haben. Vermutlich tun sie so etwas öfter."

Er blickte Suzanna an. "Ich kann aber gut verstehen, dass es dir Sorgen macht. Niemand will seine Gedanken und Gefühle vor einem Fremden ausgebreitet haben und schon gar nicht die Gedanken und Gefühle seiner Freunde."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sara
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 10.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   So Jun 05, 2016 6:00 pm

Sie zuckte die Schultern und vergrub ihre Zweifel und Unsicherheit. "Ich weiß schon wie es gemeint ist. Und es heißt nur, dass wir wichtige Informationen nicht mehr per Eule schicken sollten. Wer weiß bei wie vielen Briefen es uns nicht aufgefallen ist. Und wir haben ja nicht wenig geschrieben. Die ganze Arche."

Sie dachte an ihre eigenen Briefe, alles was sie an Gedanken, Gefühlen und Plänen schon auf Pergament gebannt hatte. Denn manchmal war es halt einfacher einen Brief zu schreiben, als darüber zu reden. Das würden sie jetzt ändern müssen. Eine kurze Welle der Wut überkam sie. Warum war das alles so kompliziert? War es nicht schlimm genug, dass jede Menge Leute versuchten ihnen zu schaden oder ihre Situation auszunutzen? Dass sie sich nirgendwo sicher fühlen konnten? Dass sie niemandem vertrauen konnten? Sie musste jeden Tag aufpassen wem sie was sagte, dass dabei niemand mithörte, dass Wissen nicht in die falschen Hände gelang. Und jetzt war auch dieser Kanal Tabu. Etwas Wehmütig dachte sie daran, wieviel ihr das Briefeschreiben bedeutet hatte, besonders am Anfang. Sie hütete einen Großteil der Post immernoch wie einen Schatz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonathan
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 71

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Di Jun 07, 2016 8:06 pm

Caradoc betrachtete sie mit einem prüfenden Blick. Er kannte diese gespielte Gleichgültigkeit, die sie gern zur Schau trug.

Als dann auch noch der verbissene Blick dazu kam, war er sich ziemlich sicher, dass mehr dahinter steckte. "Was ist los, Suzanna? Irgendwas brodelt da doch in dir? Ich seh' wie die kleinen Rädchen", er deutete auf ihre Stirn, "sich dahinter drehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sara
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 10.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Mi Jun 08, 2016 1:20 pm

"Es ist nichts." Genau. Als würde ihr irgendwer diese Worte glauben. Sie hatte das ungute Gefühl, dass der Professor durch sie hindurchgucken konnte und genau sah, was sie bedrückte. Sie hasste es, wenn Leute das taten, denn es nahm ihr ihre mühsam aufgebaute Kontrolle.
Sie senkte den Kopf und zuckte die Schultern. "Es ist halt alles so verdammt frustrierend."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jonathan
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 71

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Fr Jun 17, 2016 11:51 pm

Caradoc stieß hörbar die Luft aus, als er diese Worte vernahm. Treffender hätte er es selbst nicht ausdrücken können. "Das kannst du echt laut sagen. Immer wenn man sich gerade vom Boden hochgekämpft hat und sich denkt: 'So, jetzt schaff' ich wieder einen Schritt!' gibt's von irgendwoher wieder was - entschuldige meine Ausdrucksweise - mitten aufs Maul."

Nachdenklich warf er einen Blick in Richtung des Fensters. "Als ich in deinem Alter war, waren meine größten Probleme Quidditch, die Mädels, Quidditch, den Slytherins Streiche zu spielen, meine Noten und Quidditch."

Er trat einen Schritt auf sie zu und legte eune Hand auf ihre Schulter. "Es ist so verdammt unfair, dass das bei euch nicht einfach genauso sein kann."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sara
Mitglied
Mitglied


Anzahl der Beiträge : 328
Anmeldedatum : 10.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   Sa Jun 18, 2016 1:27 am

Sie runzelte die Stirn bei den Worten des Professors. Es fiel ihr schwer sich McGregor als jungen Gryffindor vorzustellen. Streiche spielen? Quidditch? Das passte in ihren Augen zu keinem der Lehrer, auch wenn sie wusste, dass die auch mal jung waren.

"Jäger, oder? War'n Sie gut?"

Sie ignorierte seine letzte Aussage. Was sollte sie auch dazu sagen? Das Leben war nunmal nicht fair. Ihres schon gar nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 15.2.1980, Professor McGregors Büro   

Nach oben Nach unten
 
15.2.1980, Professor McGregors Büro
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Professor Layton
» Hab einen Brief an die Ex geschickt,war das ein Fehler ?
» Happy B-Day Professor Theorie!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Arche :: IT Bereich-
Gehe zu: