Häuservereinigung von Hogwarts Gründung 1979
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Endlose Nacht...(Lukes Traum)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Luke
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 09.11.15

BeitragThema: Re: Endlose Nacht...(Lukes Traum)   Mo Nov 16, 2015 10:08 pm

Levi zuckte mit den Schultern.
"Is jetzt halt so," brummte er. Es brachte doch nichts, weiter über all das nachzudenken, was sie nicht getan hatten und jetzt auch nie mehr tun würden. Das hatten sie getan und es hatt eihn nur wieder so wahnsinnig traurig gemacht wie in der Nacht, als es passiert war.
Das Feuer erschien ihm wenig hell und vor allem kaum wärmespendend, aber es kümmerte ihn auch nicht wirklich.
"Und ein Spiel mit den Geistern würde ich jetzt nicht als 'damit beschäftigen' bezeichnen."
Er hatte ja fast nur gemacht, was ihm der Blutige Baron gesagt hatte. Und gewonnen hatten sie vor allem, weil Lizzy einen Fehler gemacht hatte.
Er seufzte. Er wusste selbst nicht, warum er plötzlich so ablehnend war. Aber Devon war tot und das hier war nur ein Traum, daran war nun mal nichts zu ändern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 68

BeitragThema: Re: Endlose Nacht...(Lukes Traum)   Mo Nov 16, 2015 11:01 pm

"Ich habe mich dennoch darüber gefreut. Es war einfach ein lichter Moment für mich, dich am Schachbrett zu sehen. Ich war ja vorher schon stolz auf dich, aber da... wusste ich nur noch mehr, warum."
Er sprach zu ihm, auch wenn der Junge merklich kühler ihm gegenüber wurde. Ob er wusste, dass es Devin nicht wenig Anstrengung kostete, bei ihm zu sein für diesen Moment? Nein, woher auch.

Man sagte immer, es sei für die Toten egal und nur für die Lebenden schlimm. Aber Devin wusste es nun besser.
Es war ähnlich schrecklich .


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Luke
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 09.11.15

BeitragThema: Re: Endlose Nacht...(Lukes Traum)   Di Nov 17, 2015 12:39 pm

Ihm war kalt. Kälter als in der Nacht, als Devin in kaum fassbarer Geistergestalt bei ihnen gewesen war und er stur seine Hand gehalten hatte. Ein Zittern durchfuhr seinen Körper, aber er ignorierte es so gut er konnte.
"Ich bin aber nicht gut im Schachspielen. Ich bin nicht so clever wie Lizzy oder Elijah."
Emotion war gegen seinen Willen in seine Stimme zurück gekehrt.
"Ich weiß nicht, ob ich dieser Mensch sein kann, auf den du stolz bist..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 68

BeitragThema: Re: Endlose Nacht...(Lukes Traum)   Di Nov 17, 2015 2:28 pm

Jetzt legte Devin ihm doch die Hand auf die Schulter und trat hinter ihn, damit der Mantel und seine Gestalt ihn vor dem Wind abschirmte.
"Ich weiß es. Du bist ein wunderbarer Mensch, Levi, ganz genauso wie du bist. Du hast soviel in dir, was dich ausmacht, du musst niemandem nacheifern. "
Devin musste sich zusammenreißen, um die aufwallende Zuneigung in seiner Stimme zu dämpfen. Schätzte dieser Junge sich wirklich so gering? Was hätte Devin damals drum gegeben, so zu sein wie er.
Er drückte Levis Schulter sanft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Luke
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 09.11.15

BeitragThema: Re: Endlose Nacht...(Lukes Traum)   Di Nov 17, 2015 11:14 pm

Devins Hand auf seiner Schulter fühlte sich beruhigend an und beinahe augenblicklich wich die Kälte aus seinen Gliedern. Er atmete tief ein und aus, schmeckte die angenehm kühle Nachtluft und den Geruch des Feuers. Es war kein schlechter Traum, ganz und gar nicht.
"Okay," flüsterte er und lehnte sich ein bisschen an Devin. "Und danke."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 68

BeitragThema: Re: Endlose Nacht...(Lukes Traum)   Fr Nov 20, 2015 12:40 am

Devin legte vorsichtig einen Arm um den Jungen.
"Levi... mein Vater hat mir einmal etwas sehr Wichtiges anvertraut. Sieh hoch zu den Sternen."
Er lehnte sich mit Levi im Arm ein Stück zurück und seine Augen suchten nach den hellen Punkten im dunklen Blau.
Langsam tauchte das Glitzern am Nachthimmel auf und mehr und mehr Sterne erschienen.
"Die großen Geister der Vergangenheit, egal ob Muggel oder Magier, sehen von dort auf uns herab. Und wenn du dich einsam fühlst, denk immer daran, dass sie dir den Weg weisen werden."
Er lächelte.
"Und ich auch."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Luke
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 09.11.15

BeitragThema: Re: Endlose Nacht...(Lukes Traum)   Sa Nov 21, 2015 1:00 pm

Levi blickte zum Sternenhimmel auf. Er sah genauso aus wie sonst über Hogwarts, wenn der Himmel klar war. Dann lächelte er und drückte seine Schulter kumpelhaft gegen Devin. "Das stimmt doch gar nicht," murmelte er. Aber das war okay.
Er fühlte, wie etwas an ihm zerrte, aber nicht im physischen Sinne. Es war ein bisschen, als wäre er müde, aber irgendwie anders. Er konnte spüren wie der Traum um ihn herum zerfiel, aber noch konnte er Devin warm und präsent neben sich fühlen.
"Du musst nicht in den Sternen sitzen. Ich vergess dich auch so nicht..."


Zuletzt von Luke am So Nov 22, 2015 9:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 68

BeitragThema: Re: Endlose Nacht...(Lukes Traum)   So Nov 22, 2015 5:20 pm

"Komm her", damit zog Devin den Jungen vorsichtig an sich und bettete dessen Kopf an seine Schulter.
" Du glaubst mir also nicht?", er lachte leise und Levi konnte das Lachen in Devins Kehle förmlich spüren. "Macht nichts. Eines Tages wirst du es verstehen. Solange du ab und zu an mich denkst, bin ich nie weit fort", er legte eine Hand auf Levis Brust, dort, wo das Herz saß, "sondern hier, bei dir."
Er strich Levis Haar aus der Stirn und blickte auf ihn herab, während sich Schwere und bleierne Müdigkeit auf die Züge des Jungen senkten.
"Du warst die Sonne, die mir wieder gezeigt hat, was Leben heißt, " Er küsste ihn sanft auf die Stirn, "und dafür danke ich dir."

Der Nebel zog auf und hüllte sie beide ein... Devin warf einen sehnsuchtsvollen Blick in den Himmel und hielt Levi fest, während die Müdigkeit an ihm hochkroch.
Seine Stimme klang mehr und mehr wie ein fernes Echo, welches sich weiter und weiter im Nebel verlor.


"Ich werde immer bei dir sein... für immer....

...für immer....

...für immer.....

...für immer....



Das Echo verschwand..........
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Luke
Mitglied
Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 319
Anmeldedatum : 09.11.15

BeitragThema: Re: Endlose Nacht...(Lukes Traum)   Mo Nov 23, 2015 1:20 am

Levi wollte noch etwas sagen, wollte erklären und argumentieren. Nie im Leben konnte er Devin so viel geholfen haben, wie er ihm. Aber wenn Devin das so sah, war er froh. Sie hatten sich nur ein Jahr gekannt und das war wirklich nicht lang, aber Levi hatte das Gefühl, dass sie irgendwie verbunden gewesen waren.
Und auch wenn er jetzt irgendwie ohne Devin klarkommen musste, diese Verbindung war immer noch da.
Aber der Traum löste sich immer schneller auf und Devins Stimme war nur noch ein Echo in seinem Kopf, dass mehr und mehr von anderen Geräuschen, anderen Stimmen überlagert wurde...


Und dann war er wach, lag in seinem Bett im Gryffindor-Turm, wie an jedem anderen Morgen auch. Ein paar von den anderen waren schon wach und rumorten in den Schlafsälen und im Gemeinschaftsraum. Er presste die Augen zu, aber der Traum kam nicht zurück. Natürlich nicht.
Entschlossen warf Levi die Bettdecke von sich und kletterte aus dem Bett. Träume waren Träume, die konnten ihm auch nicht weiter helfen.
Bei dem Gedanken hielt er inne und setzte den blanken Fuß langsam auf dem Boden ab. In seinem Traum hatte Devin ihm den einen oder anderen guten Ratschlag gegeben. Das war zwar nur ein Traum gewesen, aber... Nachdenklich lehnte er den Kopf gegen den hohen Bettpfosten. Er würde ihn nicht vergessen. Weder Devin noch den Traum. Schließlich wollte er dieser Mensch sein, auf den Devin stolz gewesen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Endlose Nacht...(Lukes Traum)   

Nach oben Nach unten
 
Endlose Nacht...(Lukes Traum)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» längst vergangener traum
» Berlin - Tag & Nacht
» Storyline Dallas bei Nacht
» Haupt RPG- Die Schwingen der Nacht [Teil 2 /veraltet]
» Stille Nacht, Heilige Nacht?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Arche :: IT Bereich-
Gehe zu: