Häuservereinigung von Hogwarts Gründung 1979
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Was nun... (Ashas Traum)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 68

BeitragThema: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 1:24 pm

Sie hatte sich irgendwie in den Schlaf geweint, nachdem die Anderen sie noch in ihr Haus zurückgeleitet hatten.
Auch sie war beim Frühstück dezent appetitlos, zwang sich aber, wenigstens ein paar Bissen zu sich zu nehmen. Sie mochte sich kaum vorstellen, wie sich die Anderen fühlten.

Am Slytherin Tisch herrschte eine derartige Stille, dass man hätte eine Feder fallen hören können.
Allgemein war es sehr ruhig in der Halle, die meisten aßen schweigend.
Als Slytherin auf ihn anstieß und auch Prof Nebelwald sein Glas erhob, krampfte sich ihr Magen zusammen.

Ihr Blick huschte über Lukes verweintes Gesicht, blieb an Asas steinerner Miene hängen und konzentrierte sich schließlich auf Balthasar, der ihr gegenüber saß und auch schon mal besser ausgesehen hatte.
Wenn ihre Cousine nicht wäre... aber Leyla hielt sich zurück, zumindest heute und sprach mit ihren Freundinnen einfach weiter. Selbst Roy, der immer gern einen Disput mit Professor Uí Néill angefangen hatte, starrte wütend in seinen Teller.

Nach dem Frühstück machte sie einen Spaziergang und genoss die frische Luft und die Stille. Alle hatten sich mehr oder minder zerstreut. Kein Wunder an einem Sonntag.
Asha atmete tief durch. Wie schwer es den Anderen fallen mochte, die ihm näher gestanden hatten, mochte sie sich kaum ausmalen. Es brach ihr das Herz, als sie Luke immer mal wieder sah. Er sah oft aus, als würde er gleich losheulen und das schien ihn auch selbst fertig zu machen, aber imer wieder zitterten seine Schultern.

Dort saß Balthasar auf einer Bank. Leise setzte sie sich zu ihm und sie schwiegen einfach gemeinsam.


Am Abend saß sie noch lange am Fenster ihres Gemeinschaftsraums, als Bash zur Tür hereinkam, wortlos an ihr vorbeiging und sich auf sein Bett warf.

Sie erhob sich ebenfalls, um zu Bett zu gehen, nicht wissend, wie sie überhaupt würde schlafen können.
Aber irgendwann übermannte auch sie der Schlaf...


Sie befand sich in der Großen Halle und saß mit den Anderen beim Mittagessen. Die Halle war in schwarzen Farben dekoriert und sie ließ den Blick kreisen. Am Tisch der Slytherins saß eine Gestalt auf dem Stuhl des Hauslehrers. Als Asha genauer hinsah, erkannte sie die wachen Augen unter den Locken und den dunklen Mantel. Die Gestalte erhob sich und nickte ihr zu, ehe sie den Saal verließ und ihr bedeutete, ihm zu folgen...


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Asha

avatar

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 3:29 pm

Für einen Moment blieb ihr der Mund offen stehen und sie sah der Gestalt hinterher, ehe sie den Blick rasch abwandte und die Augen zusammenkniff. Kurz befürchtete sie, dass sie verrückt geworden war – er konnte nicht hier sein. Und wenn doch? Sie würde es wohl auf ewig bereuen, ihm nicht gefolgt zu sein. Also entschuldigte sie sich eilig bei ihren Freunden, erhob sich von ihrem Platz und eilte ihrerseits aus der Großen Halle.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 68

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 3:39 pm

Er stand draußen und wartete auf sie.
Als sie die Schwelle betrat, meinte sie, ein kurzes, schalkhaftes Grinsen über sein Gesicht zucken zu sehen.
"Hallo Asha", begrüßte er sie, "gehen wir ein Stück?"


Zuletzt von David am Di Nov 10, 2015 4:06 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Asha

avatar

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 3:59 pm

Er war es tatsächlich. Unbewusst griff sie nach dem Amethyst-Amulett, das Ava ihr für die Nacht gegeben hatte. Ohne ein Wort über die Lippen zu bekommen, nickte sie und beeilte sich, zu ihm aufzuholen. Schweigend schritten sie nebeneinander und sie kam nicht umhin, ihn von der Seite anzustarren. Er sah so lebendig aus wie eh und je. Sie streckte die Hand nach ihm aus, um sicherzugehen, um herauszufinden, ob er wirklich dort war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 68

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 4:09 pm

Ohne sie anzusehen, streckte er ihr die Hand entgegen, die sie ergreifen konnte, so sie denn wollte.
Sie schlugen den Weg zum Waldrand ein, am Wald und Hagrids Hütte entlang, wo die Wiesen noch grön waren, aber schon voller rotem und goldenem Herbstlaub, das von den Bäumen zu Boden fiel und immer so schön raschelte, wenn man hindurchlief.
"Ich bin immer gern hier gewesen, besonders im Herbst", meinte er irgendwann ruhig und hob eine totbraune Kastanie auf.
"Manchmal haben wir sogar essbare gefunden und sie im Gemeinschaftsraum der Gryffindors im Kamin geröstet. Aber nur, wenn uns keiner erwischt hat."

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Asha

avatar

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 5:02 pm

Ohne weiter zu zögern griff sie nach seiner Hand und es stahl sich ein leichtes Lächeln auf ihre Lippen. Sie ließ ihren Blick über das bunte Laub schweifen und lauschte seinen Worten, ehe sie selber endlich ihre Stimme wiederfand.
„Prof-“ Sie räusperte sich, haderte einen Augenblick mit sich selbst und setzte dann neu an. „Devin...“ Es war noch immer ungewohnt, ihren Lehrer beim Vornamen zu nennen. „Warum bist du hier? Du bist doch...“
Sie wagte es nicht, weiterzusprechen und senkte den Blick. Das Lächeln war verflogen und die Trauer hatte sich zurück auf ihre Züge geschlichen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 68

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 5:14 pm

"Ja", antwortete er leise, "bin ich. Aber ich verrate dir ein Geheimnis. Für jene, die mehr mit den irischen Feen gemeinsam haben, gibt es manchmal eine Möglichkeit, seine Lieben noch einmal zu sehen", er hielt inne, "solange die Trauer noch so frisch in Euch ist, kann Eure Vorstellungskraft mehr. Sie kann Träume wecken, die den Feen nicht verborgen bleiben."
Er stroch sich mit einer Hand die Locken zur Seite und ließ sein spitzes Ohr sehen.
"Es wird nicht ewig halten. Aber diese Träume kann ich euch noch zum geschenk machen. Frag mich, was du schon immer wissen woltest."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Asha

avatar

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 6:48 pm

Interessiert betrachtete Alisa sein Ohr und nahm hin, was er ihr sagte. Was brachte es, die Zeit, die sie nun hatten, mit Trauer zu verschwenden?
„Ich bin einfach froh, dich noch einmal zu sehen.“, gestand sie dann und drückte seine Hand ein wenig fester, als hätte sie Angst, dass er jeden Moment einfach verschwinden könnte. Einen Moment schwieg sie und beobachtete das fallende Laub, dann wandte sie sich wieder Devin zu. „Ist der Tod wirklich am Schlimmsten für die, die zurück bleiben?“, fragte sie dann leise. „Oder ist es für dich genauso schrecklich, wie für uns?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 68

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 6:58 pm

Er nickte und erwiederte den Druck ihrer kleinen Hand.
"Ja. Für jene, die zurückbleiben, ist der Tod das Schlimmste. Es zerreißt ihnen das Herz.
Aber auch für mich ist es schrecklich, Euch nicht helfen zu können, nur zusehen zu müssen. Ihr seid mir in dem vergangenen Jahr so ans Herz gewachsen, dass es mir mehr als schwerfällt, Euch zu verlassen. Doch das ist nichts, verglichen mit Eurem Schmerz."

Er betrachtete die Blätter und scharrte mit dem Fuß durch das raschelnde Laub.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Asha

avatar

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 7:08 pm

„Aber bist du denn ganz alleine dort, wo du jetzt bist?“, platzte es aus ihr heraus und mit tränennassen Augen sah sie zu ihm auf. „Oder...hast du jemanden, der-“
Sie brach ab und schämte sich beinahe für ihren Gefühlsausbruch. Dennoch wollte sie ihren Satz nicht unvollendet lassen. „Hast du jemanden, der auf dich aufpasst?“
War sie wieder einmal zu naiv? Das fragte sich Alisa des Öfteren und auch jetzt fürchtete sie kurz, dass sie die falschen Fragen stellte. „Es ist so schwer...ohne dich. Aber wenn ich weiß, dass es dir gut geht, da, wo du jetzt bist...vielleicht fällt es mir dann ein wenig leichter.“, versuchte sie sich mit leiser Stimme zu erklären.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 68

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 8:44 pm

"ich kann Euch sehen. Jeden Tag. Wie ich sagte: Ich bin der Wind unter euren Besen, wenn ihr fliegt.
Ich bin der Regen, wenn Euch die Sonne zu heiß vom Himmel brennt. Ich bin das Blatt, dass sich in euren Haaren verfangen hat, im Herbst."
Er lächelte und zog sein Taschentuch aus der Tasche und tupfte ihr die Tränen ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Asha

avatar

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 9:21 pm

Es brauchte ein wenig, bis sie sich wieder gefangen hatte, doch dann nickte sie und versuchte sich abermals an einem schmalen Lächeln. „Ich dachte immer, der Tod wäre einsam und dunkel.“, flüsterte sie dann. „Aber vielleicht denkt man das ja nur, weil man sich so sehr davor fürchtet...“
Noch einmal strich sie sich mit der Hand über die Augen. „Devin...ich weiß, dass die anderen voller Zorn sind. Bestimmt werden sie sich rächen wollen...“ Sie zögerte einen Moment. „Ich will das nicht. Und das verstehe ich nicht. Sollte ich mich nicht auch rächen wollen, wenn ich jemanden verliere, der mir viel bedeutet?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 68

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 9:30 pm

"Diese Rachegelüste sind normal. " Er ging neben ihr her und gab ihr das Taschentuch.
"Aber wenn sie überhand nehmen, dann muss man dagegen angehen. Es ist nicht gut, dass man immer nur der Rache nachjagt und vergisst, zu leben."
Er atmete die frische Herbstluft ein und sah zum Waldrand hinunter.
"Dein Herz hat schon begriffen, dass Rache der falsche Weg ist, "er lächelte traurig, "wir standen uns nicht so nah, Alisa, das macht sicher auch einen Teil davon aus. Aber Hufflepuff liegt die Rache nicht im Blut. Sie sehen eher das Gute im Menschen und in der Situation."
Er blickte sie ernst an und setzte eine bedeutsame Miene auf.
"Es ist wichtig, dass du ihnen zuhörst, wenn du das schaffst. Wenn sie sich dir anvertrauen können, werden die Gelüste milder. Wenn man darüber redet, wird es meistens erträglicher."
Er neigte den Kopf zu ihr.
"Schaffst du das?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Asha

avatar

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 9:55 pm

Sie hielt das Tuch fest in ihren Händen und sah darauf hinab, während sie ihm zuhörte. „Ja, das ist wahr. Wir hatten gar nicht die Chance, uns besser kennenzulernen.“, murmelte Alisa mit brüchiger Stimme. „Aber...vielleicht hat es das Schicksal so gewollt.“
Sie sah erst wieder auf, als sie Devins Blick auf sich spürte. Einmal atmete sie tief durch, dann nickte sie. „Das schaffe ich.“, versicherte sie ihm. „Ich kann es nicht ertragen, die anderen so traurig zu sehen. Am schlimmsten ist es mit Elijah. Er ist wie ein anderer Mensch geworden...das macht mir Angst. Ich weiß nicht, wie ich ihm wieder auf die Beine helfen soll.“ Und da waren sie wieder, die Tränen. Eilig presste sie das Taschentuch auf ihre Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 68

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 10:29 pm

" Es ist in Ordnung, dass du weinst", murmelte Devin und wartete geduldig, dass sie sich wieder fangen konnte, "Tränen sind in Ordnung in dieser Situation." Er lächelte traurig und nickte.
"Ich werde auch Elijah noch besuchen und mit ihm sprechen. Er hasst sich, weil er sich die Schuld an meinem Tod gibt und an dem seiner Freunde. Er denkt, er könne niemanden beschützen, den er liebt. Diese Gedanken müssen aus seinem Kopf." Er schritt neben ihr her und überlegte.
"Suzanna macht mir auch Sorgen. Sie steht mit einem Bein im Wahnsinn und ich weiß nicht, wie lange sie diesen Drahtseilakt noch schafft. Sie..." er brach ab, ehe er weitersprach, "sie hatte sich mir gerade erst anvertraut.... als das Ministry kam."


Zuletzt von David am Di Nov 10, 2015 11:02 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Asha

avatar

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 10:56 pm

„Es mag in Ordnung sein, aber es bringt mich nicht weiter, oder?“, schluchzte sie und hielt die Luft an, um sich unter Kontrolle zu bekommen. Sie biss die Zähne zusammen und schluckte schwer, ehe sie es wagte, weiterzuatmen. Für den Moment funktionierte es.
„Es hilft meinen Freunden nicht...“
Alisa beobachtete den Professor; wie sich die Sorge auf seinen Zügen widerspiegelte.
„Du bist viel zu früh von uns gegangen.“, flüsterte sie schließlich, als sich die Gedanken in ihrem Kopf überschlugen und sie es nicht schaffte, auf seine Worte einzugehen. „All die Fragen, die ich habe...die die anderen haben...wer soll sie uns jetzt beantworten? Wem können wir vertrauen? Professor McGregor...aber ihm geht es doch sicherlich noch viel schlechter als uns...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 68

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 11:04 pm

"Ihr habt immer noch Professor McGonagall. Und Dumbledore. Sie sind vertrauenswürdig und helfen euch sicher weiter. Und lasst Euch von Bones nicht einschüchtern. Sie ist zwar ein alter Knochen, aber sie hat ein gutes Herz." Bei MCGregors Namen zuckte er kurz zusammen, ehe er sprach: "McGregor braucht wieder eine Aufgabe. Gebt ihm einen neuen Sinn mit der Arche. Mit Eurem Vertrauen und Euren Fragen. Sonst igelt er sich nur wieder ein."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Asha

avatar

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Di Nov 10, 2015 11:15 pm

Alisa sah, wie er zusammenzuckte und ihre Hände krallten sich in das Taschentuch. Wie dumm sie doch war – für Devin musste es ein ebenso großer Verlust sein. „Es tut mir Leid...ich wollte nicht...“, stammelte sie und bereute es, dass sie das Thema aufgebracht hatte. „Ich bin manchmal so ein Trampel...ich weiß nicht, ob ich wirklich so für die anderen da sein kann, wie sie es brauchen. Was, wenn ich es am Ende nur noch schlimmer mache?“ Ihre Überzeugung von zuvor war ins Wanken geraten – vielleicht war sie gar nicht so stark, wie sie selbst gehofft hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 68

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Mi Nov 11, 2015 12:07 am

"Ist schon gut", Devin sprach ruhig und blickte ihr fest ins Gesicht, "es ist besser, als wenn du es gar nicht erst versuchst. Du hast ein so fröhliches Gemüt, Asha, so friedlich, dass es den Anderen einfach nur gut tun kann. Da kannst du kaum etwas falsch machen", versuchte er sie zu beruhigen. Gemeinsam setzten sie ihren Weg durch das bunte Blattwerk fort.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Asha

avatar

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Mi Nov 11, 2015 10:01 am

Sie merkte, wie ihre Knie zitterten – beim Laufen fühlte es sich an, als beständen sie aus Wackelpudding. Alisa nickte und erwiderte Devins Blick, doch sie sagte zunächst nichts, denn sie fürchtete, dass ihre Stimme brechen könnte. Und sie wieder weinen würde.
Trotzdem bemühte sie sich, mit Devin Schritt zu halten und dicht neben ihm zu gehen. Irgendwann würde sie aufwachen, irgendwann würde dieser Traum vorbei sein; sie fürchtete sich vor diesem Moment.
„Was du eben über die anderen gesagt hast – sie sind alle so tief in die Dunkelheit gefallen. Ich weiß nicht, ob ein bisschen Fröhlichkeit ihnen helfen wird.“, flüsterte sie und hoffte, dass das Rascheln der Blätter ihre Stimme nicht überdecken würde. „Ich bin nicht so mutig wie Levi oder so klug wie Ava...was kann ich tun, wenn ich einmal nicht mehr weiter weiß?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 68

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Mi Nov 11, 2015 10:34 am

"Was tut eine Hufflepuff, wenn sie nicht mehr weiter weiß?", gab er zurück.
"Es braucht mehr als nur Mut und Klugheit, um in der Welt zu bestehen. Du hast etwas, das ihnen allen noch gefehlt hat: Sanftmut und Stärke, Loyalität und Treue. Du bist eine so typische Hufflepuff, dass Helga selbst dich nur zu loben gewusst hätte. Was du brauchst, ist viel Geduld. Sie werden wütend sein, voller Hass und Zorn. Das musst du ertragen, wenn du ihnen helfen willst. Setze ihrem dunklen Feuer jedes Licht entgegen, was du finden kannst. Schließe dich mit Lea zusammen; denn das ist ein Kampf, den man allein zu leicht verlieren kann. Aber Lea kann dir beistehen, sie erreicht schon mal Levi."
Devin lächelte und schob mit der Schuhspitze ein paar Blätter zur Seite.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Asha

avatar

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Mi Nov 11, 2015 12:40 pm

Alisa lächelte zu Devin herüber und es tat gut, ihn ebenfalls lächeln zu sehen. Vielleicht war es das gewesen, was sie gebraucht hatte: jemand, der an sie glaubte. Ohne weiter darüber nachzudenken, trat sie näher an ihn heran und schloss ihn in die Arme. Eigentlich hielt sie meist ihre Distanz zu anderen, um niemanden zu bedrängen, aber in diesem Moment war es genau das, was sie brauchte.
„Danke.“, murmelte sie gegen seinen Umhang und gab sich Mühe, nicht wieder den Kampf gegen die Tränen zu verlieren. „Ich werde alles tun, was ich kann...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 68

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Fr Nov 13, 2015 9:37 am

Er lächelte noch mehr, sofern möglich und sie spürte, wie sich die Arme um ihre Schultern schlossen.
Wo er zu Lebzeiten nicht sehr gern zuviel menschliche Nähe hatte ertragen können, war ihm das jetzt vergönnt.
Er hielt sie fest und sah hinauf zu den Türmen des Schlosses.
"Wofür danist du mir? Für etwas, das so offensichtlich dein Verdienst ist?"
Ein leichter Hauch von Verwirrung lag in seiner Stimme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Asha

avatar

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 54

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   Fr Nov 13, 2015 10:35 am

Sie schüttelte leicht den Kopf. "Dafür, dass du da bist.", flüsterte sie dann. "Und mir den Rücken stärkst. Es war einfach so...ich wusste gar nicht, wo ich ansetzen soll. Ich weiß es immer noch nicht, aber jetzt habe ich das Gefühl...dass ich wirklich etwas bewirken kann."
Es tat gut, in den Arm genommen zu werden. Die anderen aus der Arche - sie waren momentan wohl kaum in der Lage dazu, ihr Kraft zu geben. Und ihre Freunde aus Hufflepuff hatten natürlich versucht, sie zu trösten, doch wirklich verstanden hatten auch sie ihre Gefühle nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
David
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 322
Anmeldedatum : 09.11.15
Alter : 68

BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   So Nov 15, 2015 5:17 pm

"Mach dir keinen Kopf. Das kommt alles mit der Zeit. Das ist das, was ihr alle braucht, ein wenig Zeit, um die ganze Sache etwas zu verdauen. Suzanna wohl am meisten. Um Sie mache ich mi auch am meisten Sorgen."
Devin wirkte ernst, während er sprach. Der frische Herbstwind wehte einige Blätter zu ihnen hinüber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://arche.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Was nun... (Ashas Traum)   

Nach oben Nach unten
 
Was nun... (Ashas Traum)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» längst vergangener traum
» Traumdeutung
» Euer Traumwald
» Tigerbiss~ Böser Traum
» Klarträume

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Arche :: IT Bereich-
Gehe zu: